HeaderTGN

Hinweis! Diese Webseite verwendet technisch notwendige Cookies. (Nähere Infos in der Datenschutzerklärung)

TV Bad Sobernheim sucht für die Sportakrobatik Abteilung ein neues Obermädchen

Wir suchen ein zierliches Mädchen Jahrgang 2008/09 das Lust hat auf Leistungssport Niveau als Obermädchen im Damenpaar zu trainieren. Sportakrobatik ist ein Teamsport, bei dem in Partnerarbeit zusammen atemberaubende Elemente gelernt werden und diese dann in tollen Choreografien auf Wettkämpfen präsentiert werden. Vom einfachen Salto bis hin zu Schrauben, Doppelsalti und einarmigen Handständen ist alles was das Herz begehrt dabei.

Kontakt Geschäftstelle TV Bad Sobernheim.

 

Drucken

Relegation und Schülerligafinale der Schülerliga 2019 der Turnverbände Mittelrhein und Rheinhessen

Zum Saison- und Jahresabschluss turnten die Nachwuchssportler auf dem Sprungtuch um den Startplatz in der 1. Schülerliga für 2020. Die Mannschaft des Wittlicher TV I stand auf dem letzten Platz der 1. Liga und musste sich der Begegnung der besten beiden Mannschaften der 2. Liga stellen: TB Andernach und MTV Bad Kreuznach III.
Krankheitsbedingt geschwächt ging der MTV III mit drei Sportler/innen an den Start. Da 4 Wertungen pro Durchgang addiert werden war es für die jungen Turner/innen chancenlos.
Der Wittlicher TV war auch krankheitsbedingt reduziert auf 4 Turner/innen und konnte sich somit keine Streichwertung erlauben.
Die Mannschaft des TB Andernach konnte mit 6 Starter/innen die maximale Turner/innen-Anzahl ausschöpfen, doch leider fiel hier während dem Pflichtdurchgang auf, dass die Turner/innen nicht regelkonforme Pflichtübungen turnten und so musste das Team im ersten Durchgang drei Null-Wertungen verkraften.
Nach insgesamt drei Durchgängen konnten die Wittlicher Kinder mit 441,590 Punkten ihren Startplatz in der 1. Liga für 2020 verteidigen. Der TB Andernach erhielt insgesamt 395,265 Punkte und MTV III erzielte zu dritt 300,28 Punkte.
Außer der Team-Relegation turnten auch die besten 8 Flugakrobaten um die besten Platzierungen.
Lara Schmitz (TBA) konnte hier die Relegationsrunde mit 672,72 Punkten anführen und sich über einen tollen Glaspokal freuen. Nele Götzl (MTV) erzielte auf dem Silberrang 659,55 Punkte und Giulia Scibilia (RWK) freute sich über Bronze mit 653,28 Punkten. Auf den Plätzen 4 bis 8 folgten Florian Stetzka (SFG Bernkastel), Rebekka von Rymon Lipinski (RWK), Emily Genn (TBA), Toni Raiff (TBA) und Sophia Simon (WTV).

Am Nachmittag turnten drei Teams der Schülerliga-Runde um die Platzierungen auf dem Siegerpodest. TuS Rot-Weiß Koblenz, TV Hechtsheim und MTV Bad Kreuznach I kämpften um die Medaillen.
Im ersten Durchgang konnte der TVH 144,690 Punkte erzielen, RWK 149,025 Punkte und der MTV I 155,855 Punkte.
In der Kür zeigten die Nachwuchstalente des MTV Bad Kreuznachs ihre eingeübten Salti-, Schrauben- und Doppelsalti-Verbindungen und konnten sich mit schwierigen Elementen und guten Haltungsnoten einen deutlichen Vorsprung verschaffen. Mit 172,450 führten MTV I den Kürdurchgang an vor TVH mit 153,520 Punkten und RWK mit 150,355 Punkten. Im Finaldurchgang konnte der MTV sich weiter steigern und lieferte mit allen Starterinnen Wertungen von je über 40 Punkten und konnte damit ein Gesamt-Durchgangsergebnis von 178,385 Punkten erzielen.
Auch der TVH steigerte sich auf 156,455 Punkte wobei RWK mit 150,100 Punkten seine Vorleistung bestätigte.
Am Ende konnten die Aktiven der MTV Mannschaft auf dem Goldrang mit 506,690 Punkten zufrieden strahlen. Der TV Hechtsheim erhielt Silber mit 454,665 Punkten und RW Koblenz erreichte mit 449,480 Punkten die Bronzeplatzierung.
In der Einzel-Cup-Wertung der besten 8 Turner/innen der 1. Liga konnte Aurelia Eislöffel (MTV) ihre souveränen Leistungen bestätigen und mit 615,795 Punkten die Liga-Runde für sich entscheiden.
Den Silberrang der Einzel-Cup-Wertung der Schülerliga belegte Lara Lindenthal (MTV) mit 626,075 Punkten vor Jessica Ferreira (MTV) auf Bronze mit 621,83 Punkten.
Auf den Plätzen 4 bis 8 folgten Helena Ries (TVH), Tabea Ferrier (MTV), Miriam Ehses (SFG Bernkastel), Finja Busch (MTV), Clara Auer (TVH).

    

Drucken

TV Odernheimn 1890 e.V. sucht Übungsleiter

Der TV Odernheimn 1890 e.V. sucht für sein Sportangebot
erfahrene Übungsleiter für regelmäßige- und Kursangebote.
Insbesondere im Gerätturnen männlich/weiblich.

Kontakt Geschäftsstelle TV Odernheim 1890 e.V.
Turnhallstr.6
55571 Odernheim
Telefon: 06755-1618 (Donnerstags 17:30-19:00 Uhr)
oder: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    

Drucken

Mitgliederversammlung der KTV Nahetal-Niederwörresbach

2019 11 29 MV KTV NWBKTV konnte zahlreiche Meistertiteln auf Gau-, Verbands-, Rheinland-Pfalzebene und bei Deutschen Meisterschaften erzielen /
Saskia und Sabrina Knapp mit der „Bronzenen Ehrennadel“ ausgezeichnet /
Turnerinnen und Turner mit Leistungsnadeln des Turngaus Nahetal ausgezeichnet /
Rolf Schwabbacher zum „Ehrenmitglied“ ernannt

pdf Bericht

    

Drucken

Obersteiner Skipper/innen bei den Verbandsmeisterschaften!

Die erfreulich hohe Teilnehmerzahl von 70 Skippern aus dem Turnverband Mittelrhein konnten die Gastgeber des TuS Nister bei den diesjährigen TVM Einzelmeisterschaften der Meisterklasse am 10.11. in Hachenburg begrüßen. Dabei erwiesen sich die neuen, vom DTB festgesetzten, Qualifikationsnormen, als die erwartet hohen Hürden. Insgesamt konnten sich lediglich 14 aller angetretenen Skipper für die Overallwertung der Einzel DM und des Bundesfinales qualifizieren. Dieser Trend hatte sich in 2 vorausgegangenen Landesmeisterschaften in Hessen und Niedersachen bereits angekündigt.
Der TV Oberstein war mit einem sehr jungen Team am Start. Dabei erreichten 4 Skipper die Overall-Qualifikation und es gab noch 5 Qualifikationen für Spezialisten in den Einzeldisziplinen der Deutschen Meisterschaften.
DSC 1783 hpDas beste Gesamtpaket aller Starterinnen lieferte an diesem Tag einmal mehr Maike Preuß (Bild) ab. Sie startete mit einem Paukenschlag und neuem Bestwert von 97 Sprüngen in 30 Sekunden Speed und legte mit einer guten Leistung von 433 Sprüngen in den 3 Minuten nach. Der Freestyle sorgte trotz einiger Hänger auch für eine entsprechende Punktzahl, so dass sie sich in der Altersklasse 1 mit Tageshöchstwert von 1578,17 Punkten den Titel der Verbandsmeisterin sichern konnte. Zusätzlich gewann sie den Tripple Under Cup mit neuem Bestwert von 151 Sprüngen zum dritten Mal in Folge und erreichte damit auch die DM-Qualifikation in dieser Disziplin. Max Polenske erwischte einen gebrauchten Tag. Da die erste Bahn des Freestyles mit den entsprechenden Höchstschwierigkeiten nicht funktionierte, kostete ihn das im Prinzip die Qualifikation zu den nationalen Wettbewerben. Am Ende standen für ihn 1349,33 Punkte zu Buche. Katrin Ryan ging als Spezialisten im Freestyle an den Start und präsentierte den neuen Teamfreestyle des TVO Team 1 unter Wettkampfbedingungen, um ein Gefühl für die Bewertung der neuen Kür zu bekommen. Der fast fehlerfreie Vortrag brachte ihr mit Abstand die Tageshöchstpunktzahl der vorgetragenen Freestyles und damit die Spezialistenqualifikation zur Einzel-DM. Außerdem sicherte sie sich mit 84 Sprüngen den Double Under Cup und damit einhergehend ebenfalls die Qualifikation zum nationalen Double Under Cup. In der Tageswertung des Double Under Cups folgten mit Julia Kannengießer, 81 Sprünge, und Maike Preuß, 80 Sprünge, zwei weitere TVO Skipperinnen.
In der Jugendklasse verkaufte sich Annika Jost bei ihrer ersten Landesmeisterschaft der Meisterschaftsskipper gut und belegte mit 822,67 Punkten den 17. Platz im Gesamtranking. Für sie gilt es für die Zukunft weiter an Ihren Speedwerten und insbesondere an der Schwierigkeit ihres Freestyles zu arbeiten.
In der Schülerklasse war der TV Oberstein mit insgesamt 8 Starterinnen am Start.

DSC 2104 hpEinen guten Wettkampf mit super Speedwerten, aber einem ausbaufähigen Freestyle, lieferte hierbei Sarah Bizer (Bild) ab. Mit 85 Sprüngen in 30 Sekunden und 407 Sprüngen in 3 Minuten ist sie damit national in der Spitzenklasse ihrer Altersklasse. Im Freestyle machte sich ihre Nervosität und der Druck, den sie sich selber im Vorfeld aufgebaut hatte, bemerkbar. Hier ist noch viel Potential für die anstehenden DM vorhanden, denn mit der Bronzemedaille und 1227,50 Punkten schaffte sie erstmals die Qualifikation für die Einzel-DM. Marine Modrach belegte knapp dahinter mit 1218,00 Punkten den 5. Platz und konnte sich damit für das Bundesfinale qualifizieren. Mit 83 Sprüngen in 30 Sekunden erreichte sie auch die Spezialisten-Qualifikation für die Deutsche Meisterschaften. Sie müsste sich, Stand heute, entscheiden zwischen dem Overall-Wettkampf des Bundesfinales oder dem Spezialistenstart über 30 sek. Speed bei der DM. Diese Spezialisten-Qualifikation schafften mit 82 Sprüngen auch Jolie Cullmann, die in der Einzelwertung mit 1093,33 Punkten den 8. Platz belegte und Mia Röhrig, im Einzel noch für die TSG Idar-Oberstein am Start, mit 80 Sprüngen und Gesamtplatz 7 mit 1096,50 Punkten. In der Gesamtwertung folgen Sonia Kumar als 11. mit 1067,67 Punkten, Alicia Lopez als 12. mit 1062,33 Punkten, und Joelina Brack als 13. mit 1046,83 Punkten, wobei zwischen Platz 7 und Platz 14 lediglich 50 Punkte lagen. Karina Knudas, die Jüngste des Teams, konnte bei ihrem Debut einen guten 15. Platz mit 970 Punkten unter 23 Starterinnen erreichen.
Bei den Schülern sicherte sich Fabio Porini als Vizemeister mit 1325,50 Punkten über seine Punktzahl das DM Ticket. Für ihn gilt es seine Speedwerte und auch den Freestyle bis im April des nächsten Jahres zu stabilisieren und noch entsprechend nach oben zu schrauben.

Alle nicht qualifizierten Skipper/innen werden im März bei den Pfalzmeisterschaften einen weiteren Versuch starten, ihre Gesamtpunktzahl über die hohen Qualifikationswerte zu hieven. Wir haben aktuell allerdings auch noch die Hoffnung, wenn sich der Trend bei den weiteren Landesmeisterschaften fortsetzt, dass hier seitens des DTB eine Korrektur der Punktzahl vorgenommen wird, damit die Teilnehmerfelder bei den nationalen Titelkämpfen nicht zu klein werden. sta

     

Drucken

Gauturntag des Turngau Nahetal am 01.11.2019 in Algenrodt

2019 11 01 Gauturntag TG Nahetal

Hans-Dieter Alt mit der „Silbernen Ehrennadel“
des Turnverbandes Mittelrhein ausgezeichnet

Turngauvorsitzende Bettina Dickes konnte beim Gauturntag 2019 (Mitgliederversammlung) insgesamt nur 52 stimmberechtigte Delegierte aus 29 Vereinen und zahlreiche Ehrengäste in der Turnhalle des VfL Algenrodt willkommen heißen.

pdf Bericht
pdf Jahresberichte

 

      

Drucken

Anmeldung Newsletter

Service
des Turngau-Nahetal

Bleiben Sie aktuell.

Hier können Sie sich
zu unserem Newsletter
anmelden.

Die Anmeldung ist vorübergehend abgeschaltet,
da Einbruchsversuche durchgeführt wurden.

Falls Sie sich anmelden möchten, bitte
eMail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Leistungsnadeln Turngau Nahetal 2019

Regeln zur Vergabe der Leistungsnadeln im Jahr 2020.

Alle Sportler die an Meisterschaften die Kriterien erfüllen, sollten von den Fachwarten oder den Vereinen gemeldet werden.  Alle erhalten eine Nadel und eine Urkunde in Gold, Silber oder Bronze. Die Vereine können selbst bestimmen bei welchem Anlass in ihren Vereinen die Leistungsnadeln vergeben werden sollen. Die Vereine können selbst bestimmen ob die Ehrung von ihnen selbst durchführt wird oder ob ein Vorstandsmitglied des Turngaus Nahetal diese Ehrung durchführen soll.

Meldung der Leistungsnadeln für das Jahr 2019 per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nur für Meisterschafts-Wettkämpfe im Jahr 2019.
Der Wettkampf muss den Namen Meisterschaft tragen.
Pokalwettkämpfe sind keine Meisterschaften.

Bitte um eine frühzeitige Rücksendung dieser Listen.

(Excel) Meldung Leistungsnadeln 2019 NUR für Trampolin-Turnen
(Excel) Meldung Leistungsnadeln 2019 NUR für Rope Skipping
(Excel) Meldung Leistungsnadeln 2019 NUR für Turnspiele Prellball

Folgende Fachbereiche sind gemeldet:

pdf   Leistungsnadeln 2019 Leichtathletik
pdf   Leistungsnadeln 2019 Schwimmen
pdf   Leistungsnadeln 2019 Gerätturnen männlich
pdf   Leistungsnadeln 2019 Gerätturnen weiblich